Building Information Modeling (BIM) für Eigentümer und Investoren

Eigentümer erzielen durch die Anwendung von Building Information Modeling finanzielle und organisatorische Vorteile für ihre Immobilien. Mittels BIM wird die Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten beschleunigt, was zu dezidiert kalkulierbaren Kosten- und Zeitvorteilen führt. Mit Building Information Modeling werden Planungsfehler rechtzeitig erkannt und reduziert, da das Gebäude vor dem Bau 1:1 virtuell „gebaut“ wird. Durch BIM werden auch die Gebäudequalität und die Betriebseffizienz deutlich verbessert, da z.B. Systeme während ihrer Planung simuliert werden. Vorteile von Building Information Modeling (BIM) für Investoren und Eigentümer sind:

  • Höhere Gebäudequalität
  • Dauerhafte Transparenz der Gebäudehistorie inklusive Daten aller Lieferanten, Materialien, Systeme etc.
  • Reduktion finanzieller Risiken
  • Verkürzung der Projektdauer
  • Akkurate, transparente und zuverlässige Kostenermittlung
  • Reduktion von Kosten für Renovierungen und Facility Management
  • Verbesserte Datenübersicht für Property Management und Facility Management
  • Überzeugende Präsentation des Bauobjektes für Finanzinstitute

BIM VON NEUEN OBJEKTEN

Beim Building Information Modeling (BIM) eines Bestandsgebäudes entwickelt das Planungsteam von BPS International ein 3D-Modell des derzeitigen Objektes. Dies ermöglicht eine Analyse, inwieweit das Objekt für einen Neubau oder für eine Renovierung geeignet ist. Mittels BIM wird ein virtuelles Modell des derzeitigen Gebäudes inklusive seiner technischen Anlagen und deren Funktion etc. erstellt.

Vorteile von BIM

  • Dokumentation des aktuellen Gebäudes und seiner technischen Strukturen
  • Dokumentation des Ist-Zustandes zur Planung und Analyse für die spätere Nutzung
  • Erhöhung der Genauigkeit und Transparenz zukünftiger Dokumentationen
  • Beschleunigte, zukünftige Building Information Modellierung und 3D-Gestaltung
  • Basis für Visualisierungen

STANDORT-ANALYSE

Building Information Modeling bzw. das Building Information Model wird für die Einschätzung der Standorteigenschaften eingesetzt. Das Team von BPS International verwendet die erhobenen Daten, um für das Gebäude mittels BIM den besten Standort auszuwählen und um das Gebäude auf Grund weiterer Kriterien ideal zu positionieren.

Vorteile von BIM

  • Reduktion der Kosten für die Versorgungsleitungen und für den eventuell notwendigen Abriss
  • Beschleunigung und Präzision von Standortentscheidung inklusive solider Entscheidungshilfen für technische und finanzielle Faktoren
  • Maximierung des ROI

BIM VON BESTANDSGEBÄUDEN

Das Planungsteam von BPS International entwickelt ein virtuelles Gebäudemodell (das Building Information Model), um eine präzise Einschätzung der konstruktiven Elemente des Gebäudes in Übereinstimmung mit den räumlichen Anforderungen vorzunehmen. So ermöglicht Building Information Modeling (BIM), grundsätzliche Entscheidungen bereits in der Vorentwurfs- bzw. Entwurfsphase zu treffen und somit die Effektivität des Projektes zu steigern.

Vorteile von BIM

  • BIM ermöglicht die frühestmögliche, exakte Beurteilung der Konstruktionsmerkmale des Gebäudes gemäß den räumlichen Anforderungen des Eigentümers

ANALYSE DER GEBÄUDETECHNIK VIA BIM

Das Team von BPS International nutzt Building Information Modeling zur Analyse und für Simulationen der technischen Ausrüstung des Gebäudes, z.B. um die Gestaltung des Gebäudes zu verbessern und um den zukünftigen Energieverbrauch zu reduzieren.

Vorteile von BIM

  • Verbesserung der Gebäudequalität
  • Verkürzung der Planungszeit für die technische Ausstattung in der Projektphase
  • Beschleunigung des ROI durch die Verwendung von Analyseinstrumenten und elektronischen Audits während der TGA-Planung

BIM-GESTÜTZTE ARCHITEKTUR-, TGA- UND TRAGWERKSPLANUNG

Für die Bearbeitung der Planungsaufträge erstellt BPS International ein virtuelles Gebäudedatenmodell (Building Information Model), das simultan zur Planung weiterentwickelt, höher detailliert und mit weiteren Daten ausgestattet wird.

Vorteile von BIM

  • Enge, effiziente Zusammenarbeit zwischen Eigentümer und Nutzern des Building Information Models
  • Vollständige Gestaltungstransparenz für alle Projektbeteiligten
  • Effektvolle Visualisierung des Projektes
  • Höhere Kontrolle über Qualität, Kosten und Zeitabläufe
  • Bessere Qualitätssicherung und -kontrolle der Gebäudegestaltung

BIM-PLANUNGSPRÜFUNG

Mittels Building Information Model prüft BPS International die Übereinstimmung des Projektes mit Projektvorgaben bzgl. Architektur, Sicherheit und Ergonomie, weiterhin, z.B. auch Aspekte der Beleuchtung und Akustik sowie die Farbengestaltung. Im Rahmen der BIM-basierten Entwurfsprüfung können schnell und kostengünstig virtuelle Mock-Ups erzeugt werden; z.B. für die Analyse von alternativen Lösungen und zur Beseitigung technischer Probleme.

Vorteile von BIM

  • Optimale Bewertung der Machbarkeit des Projektes im Hinblick auf die Bedürfnisse und Vorgaben des Eigentümers sowie im Hinblick auf den Bauprozess
  • Fehlerbeseitigung im virtuellen Umfeld um zu vermeiden, dass diese erst während oder nach der Fertigstellung des Gebäudes entdeckt werden
  • Echtzeit-Modellierung von Lösungen und Alternativen
  • Vermeidung von teuren und zeitaufwändigen, traditionellen Gebäudegrundrissen
  • Simulation verschiedener Gestaltungsmöglichkeiten in Echtzeit für den Eigentümer und zukünftigen Nutzer
  • Dezidierte Vorschau auf das Erscheinungsbild und Layout des Gebäudes
  • Reduktion des Zeitaufwandes für die Entwurfsprüfung
  • Einfache Übergabe des Projektes an den Eigentümer, das Baustellenteam und die Nutzer, wobei die Einhaltung der Projektanforderungen sowie der Eigentümerbedürfnisse- z.B. bezogen auf räumliche oder gestalterische Vorgaben – ständig überprüft werden können

BIM-BASIERTE FEHLERERKENNUNG

Das BPS Team verwendet während des Koordinationsprozesses die spezielle Software Navisworks zur automatischen Identifizierung von Fehlern und Konflikten während der Planung. In diesem Schritt werden geplante Systeme des Gebäudes virtuell aneinander angepasst und ggf. deren reale Funktion simuliert. Das Ziel solch einer Kollisionserkennung mittels Building Information Modeling ist, Systemkonflikte und Fehler in der Planung vor der Installation zu erkennen und zu beseitigen.

Vorteile von BIM

  • Bauablauf, -fortschritt und –logistik können visualisiert und analysiert werden
  • Reduktion der Baukosten und des Kostenwachstums (mt BIM weniger Abänderungsaufträge)
  • Erhöhung des Workflows auf der Baustelle / vor Ort, z.B. durch Beseitigung von Unklarheiten und häufigen Rückfragen
  • Reduktion der Bauzeit
  • Exaktere “Wie gebaut”-Zeichnungen

KOSTENEVALUIERUNG

Building Information Modeling bzw. das Building Information Model dient für eine exakte, vorläufige Kalkulation des Arbeitsaufwandes und für eine präzise Kostenschätzung bereits im frühen Entwurfsstadium. Das BIM-Team von BPS International berücksichtigt hierbei die finanziellen Auswirkungen nachträglicher Ergänzungen und Änderungen des Projektes, was der Überschreitung des Projektbudgets vorbeugt.

Vorteile von BIM

  • Frühestmögliche Einschätzung von Baumaterialmengen und Informationsvermittlung an den Eigentümer bereits in der Entwurfsphase
  • Prävention von Budgetüberschreitungen
  • Beste grafische Visualisierung der Design- und Bauelemente, die eingeschätzt werden sollen
  • Herausstellung und Fokus auf Aktivitäten mit dem größten Kostenanstieg (Bau- und Montagearbeiten, Preisbildung und Risiko-Factoring), was für die qualitative Bewertung äußerst wichtig ist
  • Schnelle und kostengünstige Eruierung verschiedener technischer Möglichkeiten und Ideen in Bezug auf den Budgetrahmen des Eigentümers
  • Zeitersparnis für Gutachter, da z.B. die Abschätzung des Arbeitsaufwandes automatisch erfolgt

ASSET MANAGEMENT

Das BPS Team entwickelt das Building Information Model zu einem organisierten Management-System. Building Information Modeling trägt so zum effizienten Betrieb und zur bestern Instandhaltung von Anlagen und Einrichtungen bei. Das Gebäude und seine Systeme sowie seine Ausstattung müssen permanent gewartet und modernisiert werden, um sowohl den Anforderungen des Eigentümers als auch denen des Mieters / Nutzers zu geringmöglichsten Kosten zu entsprechen. Building Information Modeling unterstützt somit mittel- und langfristige finanzielle Entscheidungsprozesse. BIM bietet ein Ressourcenmanagement basierend auf den exakten Daten des virtuellen Gebäudes, um z.B. monetäre Auswirkungen von Modifikationen zu analysieren. Auch können die Daten für Finanz- und Steuerzwecke verwendet werden, um z.B. präzise Vermögens- oder Materialwerte zu ermitteln.

Vorteile von BIM

  • Sicherung und zentrale Verwaltung aller Betriebs- und Instandhaltungsanleitungen zum Gebäude inkl. Ausrüstungsspezifikationen
  • Ermöglicht die Zustands- und Leistungsbewertung des Gebäude-Equipments und deren Analyse
  • Zentrale Aktualisierung aller Informationen über das Gebäude und seine Ausrüstung, inkl. Wartungspläne, Garantien, Finanzdaten, Angaben über Erneuerung, Beschädigung / Verschlechterung des Objektes, Wartungs- und Funktionsprotokolle
  • Umfassende und stets aktuelle sowie digital zugängliche Datenbank für den Eigentümer, das Serviceteam und die Finanzabteilung zum Überblick über Nutzungs-, Performance- und Serviceressourcen
  • Detailliertes Inventarverzeichnis für Finanzberichte, Angebotserstattung sowie für die Kalkulation zukünftiger Kosten zum Ersatz oder Upgrade bestehender Ressourcen
  • Nachhaltige Dokumentation der Wartungs- und Umbauhistorie eines Gebäudes, um diese für nachfolgende Käufer der Immobilie transparent zu machen, und um z.B. bei Verkauf aktuelle Informationen über das Gebäude und seine gegenwärtigen Systeme zu übergeben
  • Erweiterte Möglichkeiten für Mess- und Kontrollmechanismen
Scroll Up